Umweltschutz

bei der RATIONAL AG

Die Umweltbeauftragten der RATIONAL AG steuern Umweltschutzthemen proaktiv und konzernweit. Die Effizienz unserer vielfach ausgezeichneten Produktionsprozesse garantiert ein geringes Maß an Ausschuss- und Abfallprodukten.

Ziel unserer Forschungs- und Entwicklungstätigkeit ist es, unseren Kunden Produkte zu liefern, die auch hinsichtlich ökonomischer und ökologischer Effizienz einen höchstmöglichen Nutzen bieten. Die Umweltverträglichkeit und ein möglichst geringer Energie- und Rohstoffverbrauch der Produkte wird ständig hinterfragt.

Beispiele:

  • Ressourceneinsparung durch den Einsatz der SelfCooking Center® statt herkömmlicher Geräte:
    - der Platzbedarf der Küche (überbauter Raum) um 30%
    - der Energiebedarf um 60%
    - der Wasserverbrauch um 40%
  • Unternehmensweiter Sauberkeitswettbewerb.
  • Einsatz rückstandsfreier Elektropolieranlage.
  • Abfalltrennung nach energetischer Verwertung.
  • Einsatz von Wärmerückgewinnungstechnologien in der Produktion.
  • Durch den Einsatz von CleanJet® wird der Einsatz von Reinigungsmitteln optimiert.
  • Auszeichnung mit dem "Bayerischen Qualitätspreis" und dem "Industrial Excellence Award 2002" für exzellente Neuproduktentwicklung und hervorragendes Qualitätsmanagement.

Carbon Footprint

„Der Carbon Footprint bildet die Emissionen der RATIONAL AG ab und schafft die Basis, Einflüsse auf das Klima qualitativ und quantitativ zu bewerten.

Unser Ziel ist es, die Emissionen und damit den Carbon Footprint permanent zu minimieren.

Im Jahr 2013 betrug der CCF 270 kg CO2/t Produkt und war damit 5 % geringer als im Vorjahr.“

Copyright
Social Media
  • Follow us on
  • CLUB RATIONAL  You Tube  Twitter  Facebook

RATIONAL AG, Iglinger Str. 62, 86899 Landsberg am Lech, Tel. +49 (0) 8191-3270