Effiziente Flexibilität.

Auf allen Feldern beste Ergebnisse.

Flexibilität – weil „normal“ die Ausnahme ist. Fisch, Fleisch, Gemüse. Rare, medium, well done. Extra scharf, ohne Salz. Alles jetzt, alles gleichzeitig, alles frisch, alles anders. Flexibilität – auch in der Gemeinschaftsverpflegung ein Muss. Für Sonderkostformen, für Extrawünsche oder für Personalessen. Jetzt muss in der Küche zuverlässig, schnell, effizient zubereitet werden. Genau dafür gibt es iZoneControl. Damit können Sie den Tiegelboden in bis zu vier Zonen beliebig einteilen, die Sie in Größe, Position und Form individuell gestalten können. In einem Tiegel können Sie nun gleiche oder unterschiedliche Speisen zubereiten. Zeitgleich oder zeitversetzt, gleiche oder unterschiedliche Temperatur. Mit Kerntemperaturfühler oder nach Zeit. In jedem Fall ohne Überwachungsaufwand, ohne zusätzliches Küchenequipment. Dafür mit zuverlässig leckeren Ergebnissen.

Überblick.

Mit iZoneControl können Sie den Tiegelboden individuell in einzelne Heizzonen einteilen und diese mit unterschiedlichen Temperaturen betreiben; nicht genutzte Flächen werden nicht beheizt. Sie starten den intelligenten Garpfad für jede Zone, der Tiegelboden hat nun automatisch die Temperatur, die zu Ihrem Wunschergebnis führt. Und weil iZoneControl auch Vorschläge macht, welche Speisen in welcher Zone wann am besten zubereitet werden, arbeiten Sie noch effizienter. Für Sie bedeutet das hohe Flexibilität, Zeitersparnis und immer alles im Blick zu haben.

Einteilung der Tiegelzonen.

Unabhängig von ihrer Größe lassen sich die iVario in bis zu vier voneinander unabhängige Zonen einteilen. Beim iVario XS (optional) sowie iVario Pro 2-S zum Beispiel bekommt der linke Tiegel drei und der rechte eine Zone. Oder umgekehrt. Oder jeweils zwei Zonen rechts und links. Bei den großen iVario Pro kann der gesamte Tiegelboden in vier Zonen eingeteilt werden.

Die jeweiligen Zonen sind in ihrer Form, Größe und Position frei wählbar. So haben Sie größtmögliche Flexibilität mit nur einem Tiegelboden. Auf dem Display ist der gesamte Tiegelboden, aufgeteilt in die jeweiligen Heizflächen, dargestellt. Mit einem Fingertipp markieren Sie, welche Flächen zu einer Zone zusammengefasst werden. Ihr Vorteil: höchstmögliche Flexibilität, leichte Bedienbarkeit.

Intelligente Benutzerführung.

Die intelligente Benutzerführung schlägt Ihnen über das Display vor, welche Speisen gemeinsam gegart werden können. Zusätzlich wird die optimale Nutzung der Garflächen angezeigt, zum Beispiel anhand der Temperatur. Dazu sagt Ihnen iZoneControl, welches Lebensmittel an welcher Stelle am besten zubereitet wird. Das spart Zeit und Energie.

Manuelle und intelligente Bons.

Für noch mehr Flexibilität können Sie manuelle und intelligente Bons gleichzeitig in einem Tiegel verwenden. Einzige Voraussetzung: Die Zonen müssen mit der Garmethode „Braten“ arbeiten.

Jede Zone kann mit Hilfe eines Timers kontrolliert und zu unterschiedlichen Zeiten mit unterschiedlicher Dauer und zu unterschiedlicher oder gleicher Temperatur gestartet werden. Über das Display sowie über ein akustisches Signal wird Ihnen das Garzeitende mitgeteilt.

Kerntemperaturfühler.

Pro Tiegel können zwei Kerntemperaturfühler verwendet werden, wobei ein Kerntemperaturfühler optional ist und über eine USB-Schnittstelle hinzugefügt wird. Beim iVario XS und beim iVario Pro 2-S stehen Ihnen also insgesamt vier Kerntemperaturfühler zur Verfügung, bei den anderen Modellen zwei. So können Sie noch mehr intelligente Bons verwenden.